Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

BMW-Bonus-Zertifikat mit 12% Chance und 24% Schutz - Zertifikateanalyse


05.03.2021
ZertifikateReport

Gablitz (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN DE000UE3D3Q8/ WKN UE3D3Q) der UBS auf die Aktie von BMW (ISIN DE0005190003/ WKN 519000) vor.

Die Aktien der Automobilhersteller Volkswagen und Daimler hätten in den vergangenen Tagen wegen durchwegs positiver Zahlen und erfreulicher Zukunftsperspektiven zu den stärksten Gewinnern im DAX gezählt. Obwohl die Geschäftsergebnisse von BMW erst Mitte März veröffentlicht würden, habe sich auch die BMW-Aktie dem positiven Trend der Automobilwerte angeschlossen und nähere sich nun bereits dem 12-Monatshoch vom 25. November 2020 bei 77,31 Euro an.

Da auch BMW die Auswirkungen der Pandemie gut gemeistert habe und vor allem die Produktion elektrisch betriebener Fahrzeuge auf Hochdruck laufe, hätten die Experten von Warburg Research mit einem Kursziel von 85 Euro ihre Kaufempfehlung für die BMW-Aktie bekräftigt.

Die Anlage-Idee: Wer davon ausgehe, dass sich die BMW-Aktie in den nächsten Monaten nach den beträchtlichen Kurssteigerungen der vergangenen Monaten zumindest stabil entwickeln werde, könnte als Alternative zum direkten Aktienkauf eine Investition in ein Bonus-Zertifikat mit Cap in Erwägung ziehen.


Im Gegensatz zu einem direkten Aktieninvestment würden Bonus-Zertifikate auch bei stagnierenden oder nachgebenden Aktienkursen Chancen auf überproportional hohe Renditen ermöglichen. Das nachfolgend präsentierte Zertifikat werde auch dann einen hohen Ertrag abwerfen, wenn die BMW-Aktie bis zum März 2021 um mehr als 24 Prozent ihres Wertes verliere.

Die Funktionsweise: Wenn die BMW-Aktie bis zum Bewertungstag des Zertifikates niemals die Barriere bei 57 Euro berühre oder unterschreite, dann werde das Bonus-Zertifikat mit Cap am 25. März 2022 mit dem Bonuslevel in Höhe von 80 Euro zurückbezahlt.

Beim UBS-Bonus-Zertifikat mit Cap auf die BMW-Aktie befinde sich die Barriere bei 57 Euro. Bei 80 Euro seien Bonuslevel und Cap angebracht worden. Der Cap definiere den maximalen Auszahlungsbetrag des Zertifikates. Bewertungstag sei der 18. März 2022, am 25. März 2022 werde das Zertifikat zurückbezahlt. Beim BMW-Aktienkurs von 75,30 Euro hätten Anleger das Zertifikat mit 71,18 Euro erwerben können.

Die Chancen: Da Anleger das Zertifikat derzeit mit 71,18 Euro kaufen könnten, ermögliche es in etwas mehr als einem Jahr einen Bruttoertrag von 12,39 Prozent, wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 24,30 Prozent auf 57 Euro oder darunter falle.

Die Risiken: Berühre die BMW-Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere bei 57 Euro und die Aktie notiere an diesem Tag unterhalb des Caps, dann werde das Zertifikat mit dem am Bewertungstag festgestellten Schlusskurs der Aktie zurückbezahlt. Werde dieser unterhalb von 71,18 Euro gebildet, dann werde das Zertifikate-Investment einen Verlust verursachen. (05.03.2021/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
18.03.2021, HebelprodukteReport
Mit (Turbo)-Calls für weiteren BMW-Anstieg rüsten - Optionsscheineanalyse
04.03.2021, HebelprodukteReport
BMW-Calls mit 100%-Chance bei Kursanstieg auf 80 Euro - Optionsscheineanalyse
18.01.2021, HebelprodukteReport
BMW vor wichtiger Chartmarke: Tradingchance mit (Turbo)-Calls - Optionsscheineanalyse
28.12.2020, HebelprodukteReport
BMW-Calls mit hohen Chancen bei Fortsetzung der Rally - Optionsscheineanalyse
17.11.2020, boerse-daily.de
BMW: Rally bald vorbei? StayLow-Optionsschein mit Chance von 167 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 optionsscheinecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG